Dresdner Know-how für Großprojekt "Systemforschung Elektromobilität"

Projekte (Nr. I) / 31.3.2011

Im Jahr 2009 startete die Fraunhofer-Gesellschaft ihr Projekt »Systemforschung Elektromobilität« mit dem Ziel, der deutsche Automobilindustrie ihren Spitzenplatz zu sichern.

Versuchsplattform AutoTram®: Forscher testen neue Komponenten und Systeme für elektromobile Fahrzeuge der Zukunft.
© Fraunhofer IVI Dresden

Versuchsplattform AutoTram®: Forscher testen neue Komponenten und Systeme für elektromobile Fahrzeuge der Zukunft.

Rund 44 Mio. € Fördermittel stehen aus den Konjunkturpaketen I und II dafür zur Verfügung. Ein Beirat mit Vertretern von Automobil- und Zuliefererindustrie, Energieunternehmen sowie Elektromotorherstellern gewährleistet eine professionelle, auf die Bedürfnisse der Industrie ausgelegte Forschung.

An dem Projekt sind insgesamt 33 Fraunhofer-Institute, davon vier Dresdner Einrichtungen beteiligt, wie das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS, Keramische Technologien und Systeme IKTS, Verkehrs- und Infrastruktursystem IVI sowie Angewandte Materialforschung IFAM, Institutsteil Dresden.

An zwei Elektrofahrzeug-Demonstratoren, darunter der AutoTram® am IVI Dresden, werden die Forschungsergebnisse direkt in die Praxis überführt und getestet.